Unsere Projekte

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen im Kurs verschiedene Handwerkszeuge und Geräte kennen: Handsäge, Hammer, Schraubendreher, Abisolierzange, Kombizange, Seitenschneider sowie die elektrotechnischen Geräte wie Lötkolben, Stichsäge, Akkuschrauber, Heißklebepistole und Bohrmaschine.

In Kleingruppen erlernen ca. 15 bis 25 Kursmitglieder das Zusammenlöten von Stromkreisen mit Glühlampen. Dann folgt der Bau von Kleinstautos mit Antrieb durch Propeller oder Getriebemotor. Stromquelle sind handelsübliche Batterien. Aber auch Photovoltaik-Module im Miniformat werden eingesetzt.

Die kostenlose Erstausstattung verdankt Tefü ToKi nicht nur dem Freundes- und Bekanntenkreis des Vereinsvorsitzenden, sondern vor allem der Kooperativen Gesamtschule Ernst Reuter in Pattensen. Beim Auflösen der Technik-Werkstatt erhielt Tefü Toki Werkzeuge, Geräte und Arbeitsmaterial. Mehrere Vorträge über Togo und Tefü ToKi lösten die Spendenaktion aus.

Das kostenlose Bastelmaterial erhalten die Kursmitglieder je nach Arbeitsfortschritt. Zu ihrer großen Freude dürfen sie die daraus entstandenen Produkte zum Spielen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Motore, Räder, Propeller, Glühlampen, Bausätze mit Elektronikmaterial wie z. B. für Blinkanlagen werden von der Fa. OPITEC bezogen. Auch außerhalb ihrer Saisonangebote erhält Tefü ToKi Unterstützung. Das Material wird in Containern über Land- und Seewege nach Lomé, der Hauptstadt Togos, transportiert. Allein für den Transport entstehen erhebliche Kosten.

Kurs: Stromkreis, Arbeiten mit Lötkolben

Kurs: Batterieautos, Propeller - Antrieb

Kurs: Autos mit Batterie und Getriebe, Photovoltaik

Kurs: Elektronik, Dioden, Transistoren